Intensive Pflege in der Häuslichkeit

Durch Häusliche Intensivpflege kann die außerklinische Fortführung einer Behandlung bei bestimmten Erkrankungen gesichert werden.

Bei einem Ausfall von Organfunktionen, der unterschiedlichste Ursachen haben kann, muss die Funktion des Organs zeitweise oder dauerhaft überwacht, unterstützt bzw. ersetzt werden.

Ursachen sind häufig

  • Störungen einer oder mehrerer Vitalfunktionen (Atmung, Herz-Kreislauf; Lungenfunktion),
  • neurologische Erkrankungen
  • Bewusstlosigkeit oder komatöse Zustände durch Schädelverletzungen
  • Stoffwechselstörungen,

 
Einige typische Krankheitsbilder hierfür wären:

  • Muskeldystrophie
  • Neuropathie
  • ALS
  • COPD / chronisch obstruktive Lungenerkrankung
  • Apallisches Syndrom / Wachkoma

Immer häufiger gibt es deshalb im ambulanten Bereich die Notwendigkeit einer intensiv­pflegerischen Versorgung und Betreuung.

Der erste Kontakt mit uns kommt meist über den Sozialdienst der Krankenhäuser, Rehabilitationskliniken oder Atemzentren zustande.

Ziel ist die Sicherstellung der ärztlichen Verordnung unter Berücksichtigung der individuellen Besonderheiten und Bedürfnisse des Patienten und seiner Familie.

Eine intensivpflegerische Betreuung setzt die permanente Präsenz einer Pflegeperson voraus, dabei muss es sich nicht zwangsläufig um examiniertes Personal handeln, Angehörige sind auf Wunsch in die Pflege zu integrieren. Damit kann mehr Privatsphäre geschaffen werden, die ohnehin sehr eingeschränkt ist.

Allerdings müssen vor solch einer verantwortungsvollen Pflege, einige Rahmen­bedingungen abgeklärt werden. Sorgfältige Planung und Organisation sind entscheidend wichtig für eine erfolgreiche Übernahme und eine gute Eingewöhnung und Integration des Patienten in sein häusliches Umfeld, sowie die Akzeptanz aller an der Pflege Beteiligten (Multifunktionales Team).

Dies erfolgt in einer persönlichen Beratung und Gesprächen vor Ort, wo wir uns ein Bild der aktuellen Situation machen.

Wenn alles geklärt ist und die Pflege übernommen werden kann, versorgen wir den Patienten 24-Stunden am Tag mit einer 1:1 Betreuung in seinem häuslichen Umfeld und bei Aktivitäten außerhalb der Häuslichkeit.

Grundlage aller Versorgungen ist die Vorgabe der Krankenversicherung, wonach gilt: Ambulante Versorgung vor stationärer Versorgung.

In der Regel ist eine Versorgung von Patienten aller Altersstufen möglich.

Referenzen

"Durch die sehr guten Erfahrungen der vergangenen Jahre können meine Frau und ich den Pflegedienst Pflege & Hilfe Daheim GmbH gerne weiterempfehlen."
> weiterlesen

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie individuelle Beratung? Rufen Sie an, wir freuen uns auf Sie.
0800 / 365 00 24
Gebührenfrei, deutschlandweit



AOK     BPA     IKK     DAK

NEU 2017
Pflegestärkungsgesetz II
  • Erhöhung der Leistung
  • Neues Begutachtungsverfahren
mehr...

Wir bieten Ihnen:

  • Kompetenz
    seit über 30 Jahren
  • 24-Stunden-Anwesenheit
    Bundesweit
  • Soforthilfe (24 Stunden erreichbar)
  • Qualität
    durch geschulte und erfahrene Pflegepartner aus dem Bundesgebiet
  • Schnelle Hilfe
  • Zuverlässigkeit
  • Kassenzulassung
  • MDK-Prüfung 2016: Note 1,0
  • Abrechnung mit allen Pflege- und
    Krankenkassen
  • Abrechnung mit Berufsgenossenschaften
    und Sozialämtern
Logo: MDK geprüft


 

zum Seitenanfang